Mittwoch, 5. Februar 2014

Buenos Aires - Zeitvertreib

So ein Bett ist schon was anderes als unterm Tanklaster zu schlafen! Und niemand macht es mir streitig. Dafür ist es heute schwül - aber man lernt ja auf Reisen, mit allem fertig zu werden. Wärmer als in Mittelamerika ist es auch nicht.
Frühstück inklusive, stand in der Hotelbeschreibung. Es gibt Kaffee oder heiße Milch aus einer großen Kanne und kleine süße Croissants. Sonst nix. Na ja, immerhin - gelogen haben sie nicht. Man kann es frühstücken, wenn es auch spartanisch ist.

Lust zum aufräumen hab ich ja nicht, aber ich fang trotzdem mal an. Zelt und Schlafsack sind jetzt trocken und können wieder eingepackt werden. Den Wasserkanister muß ich reinigen, ich möchte ihn als weiteren Behälter für meine Sachen nutzen. Sehr weit komme ich nicht, aber im Zimmer sieht's etwas ordentlicher aus. Dann wollen wir mal in die Stadt. Ziemlich planlos...an der Rezeption bekomme ich einen Stadtplan und ein paar Infos, in welcher Ecke man am besten Geld wechseln kann oder verschiedene Sachen bekommt. Klappt alles wunderbar. Ich schlendere durch die Fußgängerzone, historische Gebäude und moderne Einkaufspassagen mischen sich. Ja, es gibt auch ein paar Andenkenläden. Aber irgendwie finde ich keinen Draht zu der Stadt.

Zurück in's Hotel. Arun war da, ich habe ihn um 5 min verpaßt! Aber er will wiederkommen. Also warte ich. Mittagsschlaf. Gegen Abend taucht er auf, mit seinem Gepäck. Das Moped ist versorgt und verpackt. Er muß noch 4 Tage auf seinen Flug warten. Mein Hotel ist heute ausgebucht, ab morgen haben sie ein Zimmer für ihn. Mein Angebot, hier auf dem Fußboden zu schlafen nimmt er gerne an. Na gut, ich habe ja auch noch die Isomatte für ihn. Wir tauschen noch unsere Erlebnisse aus und "kochen" uns einen feinen Salat.

Mehr gibt's heut nicht zu erzählen.

Kommentare:

  1. hallo meine liebe .... na wann geht es denn wieder heim ?? hoffe es hat dir gefallen und du hast es genossen . aber du bist sicher halbtot oder ???? machs gut und gute heimreise ....
    bussi hape

    AntwortenLöschen
  2. daheim ist da wo man sich wohl fühlt... also unterwegs auf 2 Rädern... good luck dieter

    AntwortenLöschen

Lieber Kommentator,
wenn Du kein Konto hast oder angeben möchtest, dann wähle bitte "anonym" oder "Name/URL" (Du mußt keine URL angeben):